Initiative STADTMASCHINE KUNST

LABOR STADTMASCHINE KUNST

@ MDC Zur Berlin Science Week 2020 (1. – 10. Nov.)

Zur BERLIN SCIENCE WEEK 2020 soll ein Entwicklungs-Labor für die STADTMASCHINE KUNST @MDC entstehen, in dem der Nucleus der Maschine herausgestellt wird.

Die STADTMASCHINE KUNST als Generator einer visuellen Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft will dabei helfen, Forschungsprozesse- und Ergebnisse für die nicht-wissenschaftliche Öffentlichkeit mit den Mitteln der visuellen Kunst zugänglich zu machen.

In einer kuratierten Ausschreibung wird ein/e Medien-Künstler*in eingeladen eine Online-Plattform zu bauen, auf welcher konkrete Forschungsinhalte und –ergebnisse aus dem MDC vorgestellt und audio-visuell vermittelt werden. Diese bildet das künstlerische Grundgerüst des LABOR STADTMASCHINE KUNST. Die einzelnen hier vorgestellten Forschungsbereiche und –projekte (zwei bis drei) werden vom MDC hausintern gefunden. Am Anfang steht also der Dialog der Künstler*innen und Forscher*innen.

Innerhalb der 10 Tage des Festivals sind die Stakeholder des Wissenschaftsbetriebs sowie die interessierte Öffentlichkeit eingeladen, über eine interaktive Website mit dem MDC auf dem Campus Buch Kontakt aufzunehmen.

Jedes Projekt wird als Raum (Entität) angelegt, in dem die jeweiligen Forschungsinhalte, visuell übersetzt vermittelt werden und die Besucher*innen eingeladen sind, Ihre eigenen Fragen zum Forschungsgegenstand zu stellen. Diese Räume werden auf einer 3D-Karte angelegt, in der sich die Interessierten bewegen können.

Flankierend wird RADIO STADTMASCHINE KUNST (voraussichtlich in Kooperation mit FLUX FM in zwei jeweils einstündigen Sendungen Inhalte aus dem Projekt und der Forschung vorstellen. Gespräche mit den Wissenschaftler*innen bilden den Kern und werden durch Rubriken wie „bester wissenschaftlicher Song“, „True-False-Quiz“, „Highlights der Molekularbiologie – kurz und kompetent erklärt“, sowie „Persönlichkeiten an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft“ ergänzt.

Die einzelnen Sendungen werden als Podcast den Audioteil des LABORs STADTMASCHINE KUNST bilden und auch zukünftig abrufbar sein. Das LABOR STADTMASCHINE KUNST bringt Expert*innen wie Laien zusammen und erschließt über die BERLIN SCIENCE WEEK hinaus eine breite Öffentlichkeit für das Thema Molekularbiologie.

Die Ergebnisse aus dem LABOR STADTMASCHINE KUNST @MDC werden am Ende der BERLIN SCIENCE WEEK ausgewertet und dienen dem Aufbau der analogen STADTMASCHINE KUNST.