I Like It Real

13.06.19 | 19 Uhr

Anika Meier und Andy Kassier „Was kann ich besser machen? III“
(Gespräch)

22.06.19 | 19 Uhr
Natalie Weiland „Das Original in der Kunst: reproduziert – digitalisiert?“
(Vortrag)

30.06.19 | 16 Uhr
(Führung) durch die Ausstellung mit den Künstlern + final drinks


„I like it real“ spricht zwei Ebenen des Realen an. Einmal ‚we like’ das Figurative in Malerei und Bildhauerei. Das Abbilden von Gegenständlichem im Gegensatz zur informellen und auch abstrakten Kunst. Wie real ist die abgebildete Figuration jenseits der fotorealistischen Darstellung eines Motives? Welche emotionalen und psychischen Zwischenwelten können so sichtbar gemacht werden?

Und andererseits ‚we like’ das Reale als Gegensatz zum Digitalen. Inspiriert hat uns eine Rede von Marc Zuckerberg, der sehr die neuen Algorithmen von Facebook lobte, welche Dir ganz individuell passende Gruppen vorschlagen. Mit der Intention die soziale Interaktion zu intensivieren, da er die Ursache für Kriminalität und steigendem Drogenkonsum im Auflösen von sozialen, identitätsstiftenden Gemeinschaften sieht. Aber ganz, ganz zum Schluß sagte er, daß es ohne die finale analoge Interaktion nicht funktioniert mit der Bildung einer stabilen Gemeinschaft.

So, ‚we like to’ zeigen figurative Arbeiten, welche unser Leben im digitalen Zeitalter reflektieren.

 

TEILNEHMENDE KÜNSTLER:

Marie Aly, Katharina Arndt, Piotr Dluzniewski, Anne Forest, Axel Geis, Andy Kassier, Michael Kirkham, Adriana Marmorek, Lea Mugnaini, Cornelia Renz, Tracey Snelling, Caro Suerkemper



07. Juni – 01. Juli 2019
ERÖFFNUNG: Freitag, 07. Juni, 19 Uhr