Bildschirmfoto-2017-05-18-um-20.14.47_920x347_acf_cropped

Raumfresser

 

Die Ausstellung Raumfresser versammelt Anina Brisolla, Kanta Kimura, Karl Imhof, Michael H.Rohde, Bodo Rott, Gudrun Sailer, Jens Schünemann, Daniel Sigloch, Carmine Speranza und Winfried Wolf die ganz unterschiedlichen Generationen angehören. Zusammengestellt von Bodo Rott.
Sie alle eint, dass sie sich in Malerei, Grafik, Fotografie, Plastik oder Installation mit dem Thema Raum, Raumdarstellung und Raumwahrnehmung auseinandersetzen.

Anina Brisolla wird eine pneumatische Instatllation aufbauen, die die Luft selbst formt. Karl Imhof, Erfinder der Impulsrevue, zeigt mit Beispielen seiner jüngsten Werkgruppe, wie die Raumillusion die Farbe zum Bild reimt. Kanta Kimura überrascht aufs Neue mit seinem Werk, das zwischen Konstruktivismus und Illusion glasklare Rätsel stellt. Michael H.Rohde irritiert mit Fotografien, die klassenbewusst und existentiell zugleich, den Blick von unten erforschen. Bodo Rott feiert den Wildwuchs und das Schlingern des Blicks im Spannungsfeld zwischen Dingbeschreibung, grafischem Lineament und gestalterischem Allover. Gudrun Sailer bereichert die Schau mit einer Keramik. Mit großem haptischem Gespür entwickelt sie Erinnerungen an Dinge. Jens Schünemanns Fotografie zeigt, wie Schnitte durchs Bild den Eindruck von Zeit und Raum erzeugen. Daniel Siglochs hochmalerische Montagen schichten den fotografischen Raum zu geheimnisvollen Wechselbildern. Carmine Speranzas Malerei spürt dem Abdruck der Erfahrung im eigenen Gedächtnis nach. Winfied Wolf verschränkt in einer geometrischen Bildsprache raumstiftende Leuchtkraft und raumgreifende Farbmaterie zu einem kristallinen Vexierspiel.

 

Vernissage:  Fr. 26.05. 2017, 19 Uhr

Laufzeit:  27. 05. – 19. 06. 2017
geöffnet: Mittwoch – Samstag von 16:00 – 19:00 Uhr und nach Rücksprache