PA_52-3_Poster_DinA1_02_Screen_920x347_acf_cropped

Party Arty Festival @ Ritter Butzke

Party Arty vol 52 & 53

2 nights of vibes from different tribes – fused and hosted by Yaneq 

Live: 

Fake Death

Khan of Finnland (Shitkatapult)

Candie Hank (aka Patric Catani – Shitkatapult / Staatsakt)

Maria Imania

 

 

DJs: 

Purple Disco Machine (Dresden / WILDE)

Kraak & Smaak (Amsterdam / WILDE)

Daniel Steinberg (Berlin / WILDE)

Diplomatico Soundsystem (DJ Foxy & DJ Illvibe)

DJ B.Side (Mellowbag / Status Yo)

Daniel Meteo (Shitkatapult)

Clé b2b Eva Be (LoToYo / Watergate rec)

Y.A.W. (Radar Radio / 3”Hi)

Daniel W. Best (Sonar Kolektiv)

DRush (BoomFM / Prince Charles)

Andrea Rosen (Tel Aviv)

 

KUNST 

Chérie (Warren Suicide)

Sebastian Gäbel

Lukas Laser & Lamia Michna

Studio Elm (Chula)

Church of Phonk mit

Nikko Weidemann

Various & Gould

Christoph Krönke

Christian Triebsch

Radical Adults Productions

 

 

FAKE DEATH Live – Hör- und Sehspiel – Eine Simulation in 3 Akten

 Von: 

PCNackt (Warren Suicide, Apparat) und Ben Lauber (Transporterraum, Fraktus) 

Mit: 

der String Theory (José Gonzalez), Paul Frick (Brandt Brauer Frick), Warren Suicide, Andrra, T. Raumschmiere, Deadbeat, Earl Harvin (Tindersticks), Yaneq (MutfakDrt), Sebastian Gäbel u.a. 

sowie exklusiven Beiträgen von Schorsch Kamerun (Die Goldenen Zitronen), N.U.Unruh (Einstürzende Neubauten), Shara Nova, José Gonzaléz u.v.a.m. 

Überbau: Der Physiker Stephen Hawking gab der Menschheit unlängst noch hundert Jahre Überlebens. Harald Lesch schreibt: „Die Menschheit schafft sich ab“. Die Pole schmelzen, die Meere sind leergefischt. Populismus, Wachstumsideologie und antibiotikaresistente Viren verbreiten sich rasend. Die Rohstoffe gehen aus und künstliche Intelligenz löst den Menschen als Krone der Schöpfung ab. Es sieht also nicht gut aus für uns – soweit die Diagnose.

Was macht der Mensch nun, da er seine Existenzgrundlage beinahe zerstört hat? Was macht Mensch, die Spezies, das Individuum, wenn er/sie nur noch 100 Jahre hat? Oder nur noch 30 Tage zu leben? Sich auf zu neuen Ufern, zu neuen Planeten und Philosophien? Alles tun, was man sich bislang zivilisatorisch versagt hat: Freie Liebe, alle Drogen nehmen vor denen man Angst hatte, Banküberfall, die neue XBox klauen oder das große Finale mit Atomschlag ansteuern? Lebenslust und Untergangswünsche, zwei Seiten der gleichen Medaille. Space is the Place – Time is the Frame. Fake Death, ein musikalisches Gedankenspiel, das die Frage nach Sinn und Unsinn menschlichen Tuns laut werden lässt.

Happening: In drei Akten laden die Künstler um PCNackt (Warren Suicide, Apparat, String Theory), Ben Lauber (Transporterraum, Fraktus, String Theory) und Yaneq (Party Arty) zur Reise in das sichere Ungewisse ein. Akt 1: Heute–What`s up? Musik und Text-Collage aus Chatforen/Facebook-Kommentaren und dem String Theory-Ensemble als poetisches Protokoll des Status Quo. Akt 2 :Morgen– What`s next? Wie wollen wir die nächsten, letzten 100 Jahre als Spezies verbringen? Worüber wollen wir lachen, wofür kämpfen? Diese Fragen werden dem Publikum und oben genannten Künstlern in Interviews gestellt, die Antworten mit der Musik des Orchesters verwoben. Akt 3: Übermorgen–What if? Die Reise selbst, a Trip into Space. Lichtgeschwindigkeit und Trance – Musik ohne Worte, gespielt von den Musikern, die sich die zwei Stunden zuvor mit den Kommentaren der Gegenwart aufgeladen haben.

Das Ensemble baut auf der String Theory auf, dem Streichquartett, mit dem PCNackt und Ben Lauber sowohl die Berlin- und die Gothenburg String Theory-Projekte, als auch Welttourneen und Alben mit Jose Gonzalez und Apparat realisiert haben. Dazu gesellen sich etliche musikalische Freunde (s.o.).

Visuell wird das musikalische Happening von der Videokünstlerin Anina Brisolla mit Videos und digitalen Collagen eingefasst. Das multimediale Hör- und Sehspiel, die Simulation „Fake Death“ wird live auf FluxFM übertragen.

 

7.7. 2017 @ Party Arty vol. 52 @ Ritter Butzke 

Ritter Str. 26, 10969 Berlin

und von 22 Uhr bis 1 Uhr live auf 100,6 FluxFM

 

 

FREITAG, 7.7. 

Live: 

FAKE DEATH Hör- und Sehspiel – Eine Simulation in 3 Akten Von: PCNackt (Warren Suicide, Apparat) und Ben Lauber (Transporterraum, Fraktus)

Mit: der String Theory (José Gonzalez), Paul Frick (Brandt Brauer Frick), Warren Suicide, Andrra, T. Raumschmiere, Deadbeat, Earl Harvin (Tindersticks), Yaneq (MutfakDrt), Sebastian Gäbel u.a.

sowie exklusiven Beiträgen von Schorsch Kamerun (Die Goldenen Zitronen), N.U.Unruh (Einstürzende Neubauten), Shara Nova, José Gonzaléz u.v.a.m.

DJs: 

Purple Disco Machine (Dresden / WILDE)

Kraak & Smaak (Amsterdam / WILDE)

Daniel Steinberg (Berlin / WILDE)

Diplomatico Soundsystem (DJ Foxy & DJ Illvibe)

DJ B.Side (Mellowbag / Status Yo)

Daniel Meteo (Shitkatapult)

 

 

SAMSTAG 

Spezial:

Die Holy Church of Phonk, die Kirche der Atheisten und Agnostiker wird eine Massenhochzeit für all die Liebenden zelebrieren, die sich schon immer mal das Ja-Wort geben wollten, nicht aber vor einem Standesbeamten; Rabbi, Iman oder Pastor. Der Hohepriester Yaneq wird die Paare segnen. Heteros, Homos, Polyamouröse und Monos willkommen. Traut euch und bringt all eure Freunde plus Familie mit. Sondertarif: 8 € Eintritt pro Gast inklusive einem Glas Sekt. Heiratende umsonst plus Urkunde von Various & Gould. Let Love Rule!

Anmeldungen an: yaneq@dasarty.com 

 

Live: 

Khan of Finnland (Shitkatapult)

Candie Hank (aka Patric Catani – Shitkatapult / Staatsakt)

Maria Imania

 

DJs: 

Clé b2b Eva Be (LoToYo / Watergate rec)

Y.A.W. (Radar Radio / 3”Hi)

Daniel W. Best (Sonar Kolektiv)

DRush (BoomFM / Prince Charles)

Andrea Rosen (Tel Aviv)

 

KUNST 

Chérie (Warren Suicide)

Sebastian Gäbel

Studio Elm (Chula)

Katharina Arndt

Church of Phonk mit

Nikko Weidemann

Micha Fromme

Die Schatzis

Various & Gould

Christoph Krönke

Christian Triebsch

Radical Adults Productions

Yaneq