arch+

CONCRETE UTOPIAS

Mit Arno Brandlhuber, Nuno Cera, Manaf Halbouni, Jonas Hensel, Jeroen Jacobs, Iassen Markov, Erica Overmeer, Zara Pfeifer, Andrea Pichl, Manfred Rott, Tobias Zielony und anderen

 

Eröffnung: Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr

Wo: Schau Fenster, Lobeckstraße 30–35, 10969 Berlin

Laufzeit: 18. November bis 1 Dezember 2017

 

 

Beton als universeller Baustoff der Moderne hat wie kein anderer unsere urbane

Wirklichkeit geprägt. Ursprünglich als kostengünstiges Bausystem erdacht,

das bezahlbaren Wohnraum für alle ermöglichen sollte, wurde es in der 2. Hälfte

des 20. Jahrhunderts zum Symbol eines trostlosen Städtebaus und gesellschaftlicher Segregation. Vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen, die die globale Verstädterung und Wohnungskrise mit sich führen, bietet das Ausstellungsprojekt einen diskursiven Blick auf das Material. Im Fokus stehen dabei künstlerische Positionen und experimentelle Architekturansätze, die jenseits des Stofflichen auf konkrete Utopien verweisen und sie hinterfragen.

 

Öffnungszeiten unter www.archplus.net/displays und www.dasarty.com/schaufenster

 

ARCH+

features

Im Rahmen der Eröffnung veranstalten wir um 18 Uhr ein ARCH+ features mit

der Historikerin Anne Kockelkorn über surrealistische Transgression, Gebrauchswert und konkrete Utopie im Werk der katalanischen Avantgardegruppe Taller de Arquitectura – Ricardo Bofill.

Wo: Ritter Butzke, Ritterstraße 26, 10969 Berlin (Einlass 17:30 Uhr)